Jedes Jahr in der Woche um den 20. November – dem Internationalen Tag der Kinderrechte – machen Kinder, Jugendliche und Erwachsene in der Steiermark auf vielfältige Weise Kinderrechte hörbar, sichtbar und begreifbar.

Foto © beteiligung.st

Seit 1989 gibt es die UN-Kinderrechtskonvention mit speziellen, auf die Bedürfnisse von Kindern zugeschnittenen Rechten. Jedes Kind ungeachtet seiner Herkunft, seines Geschlechts, seiner Religionszugehörigkeit, ob mit oder ohne Behinderung braucht besonderen Schutz, Unterstützung sowie die Möglichkeit, an Entscheidungen mitzuwirken und seine Umwelt zu gestalten.

Die Steirische KinderrechteWoche schafft eine Plattform zur Sichtbarmachung und Umsetzung von Kinderrechten. Sie ist bestrebt, die Gesellschaft für Kinderrechte zu begeistern. Alle Kinder brauchen die Fürsorge und den Schutz von Erwachsenen. Sie brauchen wohlwollende Begleitung und Unterstützung in ihrer Entwicklung. Sie brauchen ebenso Freiräume und auch das Vertrauen, Entscheidungen selbst treffen zu können. Sie brauchen Informationen über ihre Rechte sowie die Ermutigung, diese einzufordern.

Das Programm, das laufend aufgrund der Corona-Maßnahmen angepasst wird, finden Sie unter
www.kinderrechtewoche.at

Die Steirische KinderrechteWoche ist ein Projekt der Kinder- und Jugendanwaltschaft Steiermark in Kooperation mit dem Menschenrechtsbeirat der Stadt Graz, Kenne deine Rechte, beteiligung.st und dem Kinderbüro - Die Lobby für Menschen bis 14.

Auf los geht's los.