2020 wird ausgezeichnet, nämlich digital!

Traditionellerweise werden an die Preisträger_innen TrauDi!-Megaphone verliehen, die von der Künstlerin Tanja Aranovych gestaltet werden. Foto © Clemens Nestroy/Kinderbüro

Die besten Kinderrechteprojekte 2020 werden heuer wieder als Auftakt der Steirischen KinderrechteWoche am 13. November ausgezeichnet - allerdings nicht wie gewohnt auf der Gala der Kinderrechte, sondern auf digitale Art und Weise. Dafür haben wir uns aufgrund der aktuellen Corona-Lage entschieden, weil für uns die Gesundheit unserer Einreicher_innen, Unterstützer_innen und natürlich der beteiligten Kinder an erster Stelle steht.

Vorgestellt werden die ausgezeichneten Initiativen und die Menschen dahinter via Video – in Zusammenarbeit mit dem steirischen TV-Sender kanal3.

Die insgesamt 20 Einreichungen zum TrauDi!- Kinderrechtepreis wurden von einer hochkarätigen Jury bewertet:

  • Bianca Blaim Pädagogin und erste Grazer Kinderbürgermeisterin
  • Mila Colina Katholische Jugend Steiermark
  • Isabella Huber Talenteküche
  • Erika Wilfling-Weberhofer Verein Steirische Vereinigung für Menschen mit Behinderung
  • Reinhold Zarfl Katholische Jugend Steiermark
  • Die Kinder des KinderParlaments Graz

Wir danken bereits heute allen Mitwirkenden, vor allem unseren heurigen Sponsor_innen, für ihr Engagement, ihre Flexibilität und Treue!

Bildung lässt uns Kinder abheben!