In Zusammenarbeit zwischen dem Kinderbüro und dem ETC Graz wird – in Abstimmung und Förderung der Abteilung 6 Bildung und Gesellschaft des Landes Steiermark – ein KinderrechteMonitor entwickelt.

Dieser soll sachliche und differenzierte Auskunft über die Lage von Kindern und Jugendlichen in unterschiedlichen Handlungsfeldern in der Steiermark auf Basis der Kinderrechtekonvention geben.

In einem ersten Schritt wird dabei das Handlungsfeld Regional- und Gemeindeentwicklung untersucht. Der KinderrechteMonitor überprüft mittels 48 Indikatoren, ob die Gesetze zur Regionalentwicklung und deren Anwendung bzw. Umsetzung den Anforderungen der Konvention entsprechen. So wird sichtbar, wie wirksam die Rechte von Kindern und Jugendlichen in der Steiermark umgesetzt werden.

Für eine Pilotuntersuchung wurde die Region Liezen ausgewählt. Die Daten von insgesamt 28 Interviewpartnern aus dem Feld der Kinder- und Jugendarbeit werden derzeit ausgewertet.

Wir geben den Kinderrechten eine Stimme!