von Veronica Holl

Versetze dich zurück in deine Kindheit. Wann hast du das letzte Mal auf dem Spielplatz gespielt, wann mit deiner Barbie-Puppe? Dieser erste Lebensabschnitt steckt voller kleiner, schöner Erinnerungen. Heute sind deine Kinder an der Reihe, unbezahlbare Momente für die Zukunft zu sammeln. Und welche Zeit im Jahr würde sich dazu besser eignen als die Sommerferien? Im folgenden Artikel finden sich Anregungen und Ideen, die den Sommer für dein Kindern unvergesslich machen.

Es ist wieder soweit: Die Ferien stehen vor der Tür. Aber nicht für alle. Was für die Kinder viel Freizeit, Spaß mit Freund:innen und Pause von Lern- und Schulstress bedeutet, heißt für die meisten Eltern nur, dass der Nachwuchs nun keine Beschäftigung hat, während sie auf der Arbeit sind. Die wenigsten Erwachsenen genießen das Privileg, neun Wochen beurlaubt zu werden und ununterbrochen Zeit für ihre Kinder zu haben. Was also sollen die Kinder den ganzen Tag über tun?

Den Tag nutzen

Die Steiermark bietet nicht nur viele Ausflugsziele, sondern auch viel Platz zum Spielen und Kreativsein. Aktivitäten gibt es zur Genüge, wenn man sich traut, etwas Neues auszuprobieren. Gib deinen Kindern am besten zwei Grundregeln mit auf den Weg, bevor du sie ins Tal der Kreativität schickst: Der frühe Vogel fängt den Wurm, und auf dem Handy macht man keine Erinnerungen. Wer früher aufsteht kann mehr erleben. Das bedeutet nicht, um 6:30 Uhr Abmarsch-fertig am Fuß des Dachsteins zu stehen, aber wer bis 12 schläft, versäumt den halben Tag und hochgerechnet die halben Ferien. Eine Zahl dazwischen wäre ideal. Des Weiteren sollten Kinder die Stunden nutzen, die sie mit ihren Freund:innen zusammen sein können, bevor sie einen Tag online zu Hause verbringen. Auch hier ist ein ideales Zwischenmaß zu finden. 

Sommerliche Erfrischungen

Ob fangen oder Fußball spielen, verstecken oder im See baden oder einfach mit der Freundesgruppe den Spielplatz unsicher machen - Kinder wussten schon immer etwas mit ihrer Zeit anzufangen. Wem die klassischen Ideen zu langweilig sind, braucht noch lange nicht aufzugeben: Zu tun gibt es immer etwas! Wie wäre es, einfache Koch- oder Backrezepte auszuprobieren? Auch Limonaden, Smoothies und Eiscreme lassen sich prima selber herstellen. Bei schwereren Gerichten sollte natürlich eine Aufsichtsperson in der Küche dabei sein.

Es lebe der Sport

Sport setzt Adrenalin frei. Ob Tennis, Fußball, Schwimmen oder Radfahren - Bewegung ist gesund und macht Spaß. Wie wäre es, in einem Sport-Camp mitzumachen? Möglichkeiten gibt es unendlich viele, von Erlebnis-Woche bis Tennis-Meisterschaften für die Kleinen ist alles dabei. Noch dazu können neue Freundschaften geschlossen werden.

Kindertheater und bedruckte Shirts

Wer seine kreative Ader ausleben möchte, kann eine Stufe höher gehen. Von selbst inszenierten Theateraufführungen mit Skript vom Lieblingsbuch oder -serie, Modeschauen mit alter Kleidung vom Dachboden oder in Mamas Stöckelschuhen bis hin zu Fantasie-Spielen im Garten ist alles möglich. Für alle Bastel-Füchse: Im Internet finden sich viele tolle DIY-Ideen für Spiele zum Selbermachen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem DIY-Bowling? Benötigt werden ein paar leere Flaschen, die je nach Lust und Laune bemalt werden können, sowie ein Tennisball zum Abschießen. Ebenfalls ein heißer Tipp: T-Shirts bemalen, zum Beispiel im Batik-Muster. Aber Achtung: hierfür brauchst du eigene Farben, schließlich sollen die Kunstwerke beim ersten Waschgang nicht gleich wieder verschwinden.

Mit Ideen wie diesen kommt garantiert keine Langeweile auf. Die Kindheit ist eine ganz besondere Zeit und sollte bestmöglich genutzt werden. Das Kinderbüro-Team wünscht daher allen Kindern und Familien einen wunderschönen Sommer und ganz viele tolle Erlebnisse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Komm, lass uns hüpfen, klettern und springen!