von Viktoria Spitzbart

Sie sind unsere Schützlinge und wir wollen nur das Beste für sie - unsere Kinder. Weil Kinder auch geschützt werden aber auch bestimmte Freiheiten genießen sollen, gibt es klar definierte Kinderrechte. So möchten wir zehn wichtigste Rechte der UN-Kinderrechtekonvention mal wieder aufgreifen und erklären, um diese so wieder in unseren Köpfen zu verankern.

1. Recht auf freie Meinungsäußerung & Beteiligung

Jedes Kind hat das Recht, seine Meinung zu sagen. Diese muss dem Alter und der Reife des Kindes entsprechend berücksichtigt werden.

2. Recht auf Gesundheit

Alle Kinder haben das Recht auf Gesundheit, medizinische Behandlung, ausreichende Ernährung, sauberes Trinkwasser, Schutz vor den Gefahren der Umweltverschmutzung und vor schädlichen Bräuchen und das Recht zu lernen, wie man gesund lebt. Ebenso sollen die Staaten sicherstellen, dass Mütter vor und nach der Entbindung angemessene Gesundheitsversorgung erhalten.

3. Recht auf elterliche Fürsorge

Jedes Kind hat das Recht, bei seinen Eltern zu leben und von beiden Elternteilen erzogen zu werden, es sei denn dies würde das Kindeswohl gefährden. Die Eltern sind für das Wohl ihrer Kinder verantwortlich. Die Staaten müssen den Eltern jedoch Unterstützung anbieten, zum Beispiel durch die Bereitstellung von Kinderbetreuung.

4. Recht auf gewaltfreie Erziehung

Kinder haben das Recht, vor Gewalt in jeglicher Form geschützt zu werden. In Österreich ist Gewalt gegen Kinder seit 1989 gesetzlich verboten.

5. Recht auf besondere Fürsorge & Förderung bei Behinderung

Jedes Kind hat das Recht auf besondere Fürsorge, Betreuung und Förderung, falls es eine Behinderung hat.

6. Recht auf Spiel & Freizeit

Alle Kinder haben das Recht auf Ruhe, Freizeit, Spiel, altersgemäße, aktive Erholung und freie Teilhabe am kulturellen und künstlerischen Leben.

7. Recht auf Gleichheit

Jedes Kind hat das Recht auf alle Rechte, egal wo es lebt, wo es her kommt, welche Hautfarbe oder Religion es hat, welche Sprache es spricht, ob es ein Bub oder Mädchen ist, ob es eine Behinderung hat und ob es arm oder reich ist.

8. Recht auf Bildung

Kinder haben das Recht auf Bildung. Die Grundschule sollte kostenlos sein. Weiterführende Schulen und Hochschulen sollten allen entsprechend ihren Fähigkeiten zugänglich sein.

9. Recht auf Schutz im Krieg & auf der Flucht

Jedes Kind hat das Recht auf Schutz vor Krieg. Auch Kinderflüchtlinge haben das Recht auf besonderen Schutz und Hilfe.

10. Recht auf Schutz vor wirtschaftlicher & sexueller Ausbeutung

Jedes Kind hat das Recht auf Schutz vor sexuellem Missbrauch in allen Formen und jeglicher Form der Ausbeutung.

Diese und alle weiteren Kinderrechte sind in der UN-Kinderrechtskonvention verankert, die am 20. November 1989 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet wurde. Das Kinderbüro - Die Lobby für Menschen bis 14 setzt sich mittlerweile seit mehr als zwei Jahrzehnten dafür ein, dass diese Rechte in Österreich tatsächlich gelebt werden. Anlässlich des heurigen 25-Jahre-Jubiläums haben wir viele tolle Aktionen rund um Kinderrechte geplant. Stay tuned!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle machen mal Fehler.